Basisdaten

Bundesland: Brandenburg
Regierungsbezirk:
Landkreis: Kreisfreie Stadt
Höhe: 35 m ü. NN
Fläche: 187,00 km2
Einwohner: 150.833 (31.12.2007)
Bevölkerungsdichte: 805 Einwohner pro km2
Postleitzahlen: 14401-14482
Vorwahl: 0331
Kfz-Kennzeichen: P
Gemeindeschlüssel: 12
Stadtgliederung: 7 Stadtbezirke
Webpräsenz: www.potsdam.de
Oberbürgermeister: Jann Jakobs  (SPD)

Map

Vorwahl Potsdam - 0331

Das in Brandenburg gelegene Potsdam ist die Hauptstadt und zugleich auch die einwohnerstärkste Stadt des Bundeslandes. Mit ca. 150.000 Einwohnern ist das unmittelbar an Berlin angrenzende Potsdam Teil der europäischen Metropolregion Berlin/Brandenburg. Bekannt ist die Stadt vor allem als ehemalige Residenzstadt und als Universitätsstadt. Auch das ehemalige UFA-Filmstudio Babelsberg ist vielen in Bezug auf Potsdam ein Begriff.

Geographie

Südwestlich von Berlin liegt Potsdam an der Havel inmitten einer von der Eiszeit geprägten Wald- und Seenlandschaft, welche durch breite Talniederungen und Moränenhügeln charakterisiert wird. Höchster Punkt der Stadt mit einer Höhe von 114 Metern über NN ist der Kleine Ravensberg. 75% des Potsdamer Stadtgebietes bestehen aus Grün-, Wasser- und Landwirtschaftsflächen.

Geschichte

Die Stadt bzw. das Gebiet der Stadt war wahrscheinlich schon seit der Bronzezeit besiedelt. Im 7. Jahrhundert errichtet der slawische Stamm der Heveller eine Burganlage an der Havel. Zum ersten Mal urkundlich erwähnt wird der Ort in einer Schenkungsurkunde von Kaiser Otto III. um 933. Die strategisch wichtige Lage an der Havel macht aus dem Gebiet eine bedeutende Region. 1157 wird die Stadt durch Albrecht den Bären erobert, der hier die Mark Brandenburg gründezt. 1317 wird Potsdam erstmals als Burg und auch als Stadt urkundlich erwähnt. Das Stadtrecht wird 1345 vergeben. Dennoch bleibt die Stadt ein eher unbedeutender Marktflecken. Der Aufschwung kommt mit PreuÃen, Friedrich II. der GroÃe entscheidet sich für Potsdam als Residenzstadt. Ab 1745 wird der Sommersitz Friedrichs, das Schloss Sanssouci, erbaut. 1918 verliert Potsdam mit dem Ende der Monarchie auch seinen Status als Residenzstadt. Im Zweiten Weltkrieg wird Potsdam durch Bombenangriffe stark beschädigt, nach Kriegsende kommt es zur Russischen Besatzungszone. 1990 wird Potsdam nach der Wiedervereinigung Hauptstadt des wiedergegründeten Landes Brandenburg.

Tourismus / Sehenswürdigkeiten

Die wohl bekannteste Sehenswürdigkeit Potsdams ist das Schloss Sanssouci im Stil des Rokoko. Darüber hinaus hat die Stadt aber noch einiges mehr an sehenswerten Bauwerken zu bieten, so zum Beispiel die Pfaueninsel mit ihren Schlössern, Schloss und Park Lindstedt, die Russische Kolonie Alexandrowka, das Belvedere, der Kaiserbahnhof, das Neue Palais, das Marmorpalais, das Orangerieschloss und die Sternwarte. Auch der Neue Garten und die Parkanlagen in Babelsberg sowie die Freundschaftsinsel, der Alte und der Neue Markt und das Weberviertel Nowawes sind sehr sehenswert.

Partnerstädte zu Vorwahl Potsdam

* Opole, Polen, seit 1973 * Bobigny, Frankreich, seit 1974 * Jyväskylä, Finnland, seit 1985 * Bonn, Nordrhein-Westfalen, seit 1988 * Perugia, Italien, seit 1990 * Sioux Falls, South Dakota, USA, seit 1990 * Luzern, Schweiz, seit 2002

Weitere Städte in dieser RegionMehr Tags